Dumicker Straße 11 / 57489 Drolshagen-Dumicke / Telefon: 02761/942440

AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Der Gastaufnahmevertrag (Mietvertrag) ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

2. Die mit der Zimmerreservierung bestätigte Pensionsvereinbarung gilt für die Zeit Ihres Aufenthaltes. Nicht eingenommene Mahlzeiten werden nicht erstattet.

3. Rechnungen des Hotels sind sofort nach Zugang ohne Abzug zur Zahlung fällig. Das Hotel kann die unverzügliche Zahlung fälliger Forderungen jederzeit vom Gast verlangen. Der Gast kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung Zahlung leistet.

Rücktritt des Gastes, Stornierung

4. Das Hotel räumt dem Gast ein jederzeitiges Rücktrittsrecht ein. Dabei gelten folgende Bestimmungen:

a) Im Falle des Rücktritts des Gastes von der Buchung hat das Hotel Anspruch auf angemessene Entschädigung.

b) Das Hotel hat die Wahl, gegenüber dem Gast statt einer konkret berechneten Entschädigung Schadenersatz in Form einer Entschädigungspauschale geltend zu machen. Die Entschädigungspauschale beträgt 90 % des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtungen mit oder ohne Frühstück, 70 % des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtungen mit Halbpension sowie 60 % des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtungen mit Vollpensionsarrangements. Dem Gast steht der Nachweis frei, dass dem Hotel kein Schaden oder der dem Hotel entstandene Schaden niedriger als die geforderte Entschädigungspauschale ist.

c) Sofern das Hotel die Entschädigung konkret berechnet, beträgt die Höhe der Entschädigung max. die Höhe des vertraglich vereinbarten Preises für die von dem Hotel zu erbringende Leistung unter Abzug des Wertes der von dem Hotel ersparten Aufwendungen sowie dessen, was das Hotel durch anderweitige Verwendungen der Hotelleistungen erwirbt.

5. Die vorstehenden Regelungen über die Entschädigung gelten entsprechend, wenn der Gast das gebuchte Zimmer oder die gebuchten Leistungen ohne dies dem Hotel rechtzeitig mitzuteilen, nicht in Anspruch nimmt.

6. Hat das Hotel dem Gast im Vertrag eine Option eingeräumt, innerhalb einer bestimmten Frist ohne weitere Rechtsfolgen vom Vertrag zurückzutreten, hat das Hotel keinen Anspruch auf Entschädigung.

Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktrittserklärung ist deren Zugang beim Hotel. Der Gast muss den Rücktritt schriftlich erklären.

Rücktritt des Hotels

7. Sofern dem Gast ein kostenfreies Rücktrittsrecht nach Abs. 6 eingeräumt wurde, ist das Hotel ebenfalls berechtigt, innerhalb der vereinbarten Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Gäste nach den gebuchten Zimmern vorliegen und der Gast auf Rückfrage des Hotels auf sein kostenfreies Rücktrittsrecht gemäß Abs.6 nicht verzichtet.

An- und Abreise

8. Die Zimmer stehen dem Gast am Tag der Anreise ab 14 Uhr und am Tag der Abreise bis 11 Uhr zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Anreise vereinbart wurde, behält sich der Hotelier das Recht vor, bestellte Zimmer nach 18 Uhr anderweitig zu vergeben. Anreisen nach 23 Uhr bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung. Der Einlass in das Hotel nach 23 Uhr ist nicht mehr automatisch gewährleistet.

9. Um bei Gruppenbuchungen (ab 6 Personen) einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, ist der Leistungsnehmer / Besteller verpflichtet, dem Hotel bis 7 Tage vor Ankunft der Gruppe die Teilnehmerliste zur Verfügung zu stellen.

10. Vergütung wird unmittelbar vor der Abreise fällig. Dauert der Aufenthalt länger als 2 Wochen, so sind wir berechtigt, nach jew. 2 Wochen eine Teilzahlung für den zurückliegenden Zeitraum zu verlangen.

11. Gutscheine sind ab Ende des Ausstellungsjahres 3 weitere Kalenderjahre gültig.

12. Für alle Sonderveranstaltungen wie: Feierlichkeiten aller Art und Arrangementbuchungen akzeptieren wir keine Kreditkartenzahlung.

13. Bei der Anzahl der Menüs, die wir in Rechnung stellen, gehen wir von der Personenzahl aus, die uns am Vorabend des Veranstaltungstages angegeben wurde.

14. Für Sach- und Körperschäden übernehmen wir keine Haftung, es sei denn, die Schäden sind auf eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Vertragsverletzung zurückzuführen.

15. Wenn die reservierte oder bestellte Leistung nicht verfügbar ist, so sind wir berechtigt, uns von dem Gastaufnahmevertrag zu lösen. In diesem Fall verpflichten wir uns, Sie unverzüglich über die Nichterfüllbarkeit zu informieren und erstatten Ihnen die bereits erbrachten Leistungen. Die Erstattung darüber hinausgehender Kosten ist ausgeschlossen.

16. Bei Erscheinen einer neuen Preisliste verliert die Alte Ihre Gültigkeit.

Schlussbestimmungen

17. Gerichtsstand ist – wenn der Vertragspartner des Hotels Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist – der Sitz des Hotels.

Sofern der Vertragspartner des Hotels keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der Sitz des Hotels. Das Hotel ist jedoch berechtigt, Klagen und sonstige gerichtliche Verfahren auch am allgemeinen Gerichtsstand des Gastes anhängig zu machen.

18. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.